Die Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V. (VFD) hat sich im Rahmen ihrer Aufgaben und Ziele für den art- und tierschutzgerechten Umgang mit der Tragkraft und der Zugbelastung von Pferden auseinandergesetzt. Mit dem "VFD-Fachbeirat Ethik und Tierschutz" hat die VFD ein Gremium aus Wissenschaftlern und Ausbildern im Reiten und Fahren, das zu der Thematik Trag- und Zugleistung zwei neue Positionspapiere erarbeitet hat.

In den Positionspapieren werden für den Umgang mit Reit- und Fahrpferden die relevanten Einflussfaktoren zusammengefasst und Beurteilungshilfen gegeben, mit denen die Reiter und Fahrer in die Lage versetzt werden sollen art- und tierschutzgerecht ihre Pferde einsetzen zu können, und so eine gesunde und lange Nutzung zu ermöglichen.

Für die Erstellung der Positionspapiere wurde umfangreiche nationale- wie internationale Literatur herangezogen, und in der Literaturübersicht dokumentiert.

Somit stehen erstmals schlüssige Unterlagen für den täglichen Gebrauch und für die weitergehende Beschäftigung mit der Thematik den Reitern und Fahrern, sowie allen Organen zur Verfügung, die die Trag- und Zugleistung beurteilen müssen.

Zur Vertiefung der Thematik werden 2020 in der "VFD-Seminarreihe zur Verbesserung des Pferdewohls" deutschlandweit dreitägige Seminare zum Thema "Tragkraftgrenzen und -erschöpfung erkennen" mit Karin Kattwinkel und Ralf Döringshoff durchgeführt.

Die Positionspapiere stehen im Servicebereich der VFD-Homepage zum Download bereit.

Positionspapier VFD Traglast und Positionspapier VFD Zuglast

https://vfdnet.de/index.php/service/downloads/category/25-positionspapiere)

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher