x1

Der Preis „Eiserner Gustav“ in der Kategorie Mensch & Pferd geht 2021 an Frau Dr. Carola Otterstedt

 

 

 

 

 

 im Bild: Nicola Diedrich (links) von der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer e.V. überreichte Carola Otterstedt (rechts) den Eisernen-Gustav-Preis.

 

 

x11Mit großer Freude konnten wir am 25.10.2021 auf der Stadtteilfarm Huchting e. V. in Bremen den „Eisernen Gustav“ in der Kategorie Mensch & Pferd an Frau Dr. Carola Ottersbedt verleihen. Die Begegnung Mensch und Pferd auf Augenhöhe ist ein wichtiges Anliegen des Preises

 

 

 

 

Logo 2Frau Dr. Otterstedt bringt seit 2008 als Vorstand der Stiftung "Bündnis Mensch & Tier" auf sogenannten Begegnungshöfen Menschen und Tiere zusammen und fördert damit Gesundheit und Lebensfreude auf beiden Seiten. Die zertifizierten Höfe zeigen in ganz Deutschlands und Österreich vorbildliche Tierhaltung und bieten eine achtsame Begegnung mit heimischen Heim- und Nutztieren an.

 

 

 

 

Herzlichen Dank auch für die ausführliche Berichterstattung auf der Webseite der Stiftung Bündnis Mensch & Tier!

Übrigens erhielt der "Hof am Bach" unserer bayrischen Landessportwartin Simone Heller als erster VFD-Betrieb die Anerkennung als Begegnungshof.

 

x21

x12

 x6

 

Julia Fischer, die Leiterin der Stadtteilfarm in Huchting bietet Familien und Kindern Freizeitangebote drinnen und draußen. Neben Ziegen, Hängebauchschweinen, Hühnern, Katzen und vielen anderen Tieren, leben auch zwei Esel und drei Pferde auf dem Hof, die liebevoll und qualifiziert mit Kindern und Jugendlichen in der Reithalle und im Gelände eingesetzt werden. Der Schwerpunkt der Farm liegt in der Begleitung acht bis 14-jähriger Jungen und Mädchen, die zunehmend weniger Platz finden, um sich auszubreiten und ihre Bedürfnisse auszuleben. Im Laufe der Jahre hat sich die Farm zu einem beliebten Treffpunkt im Stadtteil und für einige Kinder zu einem zweiten Zuhause entwickelt. Menschen aller Altersstufen sind herzlich eingeladen, die Farm während der Öffnungszeiten zu besuchen.

 

 

Eiserner Gustav 2Jährlich verleiht die VFD den „Eisernen Gustav“ in den Kategorien Wanderreiten, Wanderfahren, Säumen, Arbeiten mit Pferden und Beziehung Mensch & Pferd. Die Idee stammt von der Reise des Droschkenkutschers Gustav Hartmann, der im Jahr 1928 von Berlin nach Paris aufbrach und der von den Menschen liebevoll der „Eisernen Gustav“ genannt wurde. Es ging ihm dabei um Völkerverständigung und auf die zunehmende Verdrängung des Pferdes als einem treuen Begleiter des Menschen hinzuweisen. Gegen den allgemeinen Trend, wollte er einen „Rekord der Langsamkeit“ aufstellen.

 

 

 Eiserner Gustav Linolschnitt Flavia Panitz 003 klein

So können Sie für 2022 teilnehmen:

Vorschlagen kann sich jeder Bewerber selbst. Vorschläge für andere, die gar nicht daran denken, sich um einen Preis zu bewerben, sind ebenfalls herzlich willkommen.
Senden Sie eine E-Mail mit Ihrem Vorschlag und der Begründung (Text, Bilder) unter dem Betreff „Eiserner Gustav“ an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Linolschnitt Eiserner Gustav von Flavia Panitz

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher