VFD = Wunsch-Erfüllungs-Helfer!

Wanderreiten, das war schon immer mein größter Traum! Entspannt mit dem eigenen Pferd die Welt erkunden und die Natur von ihrer schönsten Seite zu erleben. Die Packtaschen dafür hatte ich seit langem! Sie lagen im Keller und rochen nach Abenteuer! Nur am eigenen Pferd hat es noch gescheitert.

verena2Als ich meine Stute Rheanna vor fast 7 Jahren 12jährig als „Wanderpokal“ von den Pferdefreunden Eickenrode e.V. übernommen habe, ahnte ich nicht, wie schwer es sein kann, eine kaputte Pferdeseele wieder zu heilen. „Warum hast du dir für das Geld kein normales Pferd gekauft?“ und „So einem alten Pferd kann man doch nichts mehr beibringen!“ waren nur einige der Sprüche, die ich mir in meinem Stall anhören musste.

Kurz nach Rheanna trat auch die VFD in mein Leben und ich traf mit einem Schlag auf ganz viele Gleichgesinnte! Beim VFD-Treff Braunschweig haben alle an mich geglaubt, hörten mir zu und gaben mir Mut und hilfreiche Tipps.

Als damals ein Reiterlager vor der Tür stand, war ich so traurig, weil ich wussVerenate, dass wir von solchen Unternehmungen noch weit entfernt waren. Rheanna ging ja noch nicht mal auf einen Pferdeanhänger… *seufz*

Eins wurde mir klar: besonders wichtig bei allem war und ist die Weiterbildung – im Allgemeinen und im Detail – vom Mensch und vom Pferd. Und das kann die VFD! So dauerte es nicht lange, bis meine zauberhafte Rheanna und ich mehr und mehr zusammen gewachsen sind. Mein Selbstvertrauen stieg und damit auch die Sicherheit, die ich ihr geben konnte.

Inzwischen bin ich auf fast allen Tagesritten vom Bezirksverband Braunschweig dabei, das VFD-Reiterlager in Sachsen-Anhalt ist jedes Jahr ein fester Termin in meinem Kalender, wir haben gemeinsam den VFD-Geländereiterkurs bestanden und für dieses Jahr steht der VFD-Geländerittführerkurs samt Prüfung an.

Und das Beste: wir sind Wanderreiter geworden!!! Zwei Wanderritte haben wir schon gemacht und zu Pfingsten reiten wir den „Ritt der Ruhe“ (www.ritt-der-ruhe.de) und besuchen im September meine Freundin in Werben an der Elbe: mit zwei weiteren VFD-Kolleginnen reiten wir an 5 Tagen über 120 Kilometer zu ihr.

BaumdesWissensDas Wissen um die Pferdewelt sehe ich fast wie einen Baum: zuerst sieht man nur den Stamm und ein paar Äste und glaubt, schon alles über diesen Baum zu wissen. Sieht man aber genauer hin, entdeckt man, wie weit verzweigt alles ist, welche vielen schönen Facetten er hat und dass an den Ästen und Zweigen noch viele feinere Zweige, Knospen, Blätter und Blüten hängen! So ist es auch in der Weiterbildung: je mehr man lernt, desto mehr erkennt man, was noch alles an Wissen fehlt. Manchmal macht es mir Angst, aber ich weiß, dass ich bei der VFD in guten Händen bin.

Nun werden die Packtaschen aus dem Keller endlich benutzt und ich lebe meinen Traum vom Wanderreiten!

Eure Verena Wagner, BzV Braunschweig

verena3

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher