Langeweile im Offenstall. Was ist mit Knabbergrün? Welche Äste sind geeignet, welche nicht? Dazu bietet die VFD eine Liste für Heckenpflanzen, die im Pferdebereich eingesetzt werden können. Weihnachtsbäume sind nur bedingt geeignet, je nach dem, um welche Nadelbaumart es sich handelt und wie viele Bäume spendiert werden. Auch die schmackhafte heimische Rotfichte enthält geringe Giftmengen (Borneol) und belastet in sehr großen Mengen genossen Leber und Nieren. Im Naturschutz werden empfindliche Flächen teilweise bevorzugt im Winter beweidet, um gezielt wenig attraktive Pflanzen verbeißen zu lassen (unerwünschte Gehölze) und um durch Fraß und Tritt strohige und vermooste Rohhumus sammelnde Standorte zu bearbeiten. Dabei werden auch giftige Pflanzen wie z.B. Besenginster von den Koniks angefressen, allerdings in Mengen, die offensichtlich keinen gesundheitlichen Schaden verursachen. Positive Effekte für die Landschaftspflege sind nur zu erwarten, wenn keinerlei Winterfutter angeboten wird und keine Unterstände oder andere Infrastruktur das Vieh in Ballungszonen lenkt. Denn die Tiere beginnen sofort auf Futter zu warten, anstatt selber zu suchen und verbringen den gesamten Tag in Nähe des Futterplatzes. Dort entstehen dann große Schäden an Boden und Bewuchs, während im weitläufigen Gelände kein Tier mehr als Landschaftspfleger aktiv wird.

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher