Was es mit Fruktanen als Auslöser auf sich hat und wie man vorbeugen kann, erklärt Hanno Pilartz Immer mehr "rätselhafte" Hufrehe-Fälle fallen "völlig untypisch" in die vegetationsarmen Herbst- und  Wintermonate. Während man in den U.S.A. und in Australien weitgehend zu wissen scheint, dass nicht Fruktane, sondern Zucker und Stärke insgesamt über den Insulin-Stoffwechsel auch ohne Darmgeschehen Hufrehe auslösen, hängt man in Deutschland immer noch an Fruktanen als Ursache.  Welche Zusammenhänge eine Rolle spielen und wie man vorbeugen und handeln kann, hat Hanno Pilartz vom Arbeitskreis Umwelt in einem Fachbeitrag aufgearbeitet. Ihr könnt ihn unten ansehen und downloaden.

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher