Neues aus dem Vorstand: 

Mittels einer neuen Förderungsmöglichkeit  können Veterinärkosten bis zu einer Höhe von 300 Euro bei VFD-Veranstaltungen  übernommen  werden  für  tierärztliche  Maßnahmen,  die  die

Reittauglichkeit der Pferde feststellen. Voraussetzung ist, dass dies im Rahmen des Landesverbands-Budgets zu dem zeitpunkt möglich ist. Für die Übernahme ist ein Antrag  an  den Vorstand nötig, der im Einzelfall geprüft  und  beschieden wird.

 

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher