Reiten und Wanderreiten in der VFD1 Bund Beartrek Sattel 2

Das bedeutet:

  • gutes und pferdegerechtes Reiten mit solider Grundausbildung, egal in welcher Reitweise
  • stetes Bemühen, eigenes Wissen und Können zu erweitern
  • partnerschaftliche aber auch konsequente Begleitung des Pferdes durch ein tiergerechtes Leben
  • auf bewährte Traditionen zurück zu greifen, aber auch moderne Erkenntnisse zu berücksichtigen
  • immer das Wohl des Pferdes in den Vordergrund zu stellen
  • über den Tellerrand schauen und lernen, lernen, lernen…

Pferd steht immer stellvertretend für alle Equiden. In der VFD finden auch Esel, Mulis und Co. die ihnen gebührende Aufmerksamkeit und Wertschätzung


P1010250 ……und Wanderreiten?

Ja, ein Traum – den jeder verwirklichen kann!

Egal, ob 2 oder 20 Tage, ob 50 oder 500 km – hier kommt es nicht darauf an, möglichst viele Kilometer in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren. Die älteste natürliche Art des Reisens– das Bewältigen einer unbekannten Strecke in fremder Umgebung gemeinsam mit dem Pferd – führt zu einem innigeren Vertrauensverhältnis und fördert tiefes gegenseitiges Verständnis bei beiden Partnern: Mensch und Pferd. Der Weg ist das Ziel, dieser Ausspruch gilt auch heute noch!

 

Als Grundlage für ein entspanntes „Reisen mit Pferden“ bietet die VFD qualifizierte Aus- und Weiterbildung.

Im Auswahlmenü links findet ihr Veröffentlichungen zu den verschiedenen Themenbereichen mit Ratschlägen, Informationen, interessanten Tipps und Erfahrungsberichten.....