Ausritt Severloh
Endlich war es soweit! Samstag, der 1. Juni 2013 stand auf dem Kalenderblatt. Um 13.00 Uhr reihten
wir uns, Pferd an Pferd, zum Gruppenfoto auf. Ohne Regen, was zuvor kaum einer glauben konnte,
führte uns neun gut gelaunte Reiterinnen, unsere junge, nette Rittführerin Caroline H. ,ins waldreiche
Severloher Gelände. Eine ganze Weile ging es, der hintere Teil fröhlich schnatternd, im gemächlichen
Schritt die wunderschönen, huffreundlichen, sehr gepflegten Reitwege entlang.
Im Trab schaltete meine Stute mal wieder ihren Turbo ein. Das Schöne für mich ist, das viele Gybsys
„Marotte“ inzwischen kennen, das nimmt mir den Druck zu denken, dass ich die anderen nerve. Aber
auch als das noch nicht der Fall war, wurde ich nie schief angeguckt oder wurde angemeckert. Im
Gegenteil, ich bekam gute, hilfreiche Ratschläge, u.a. von der immer ausgeglichenen, fröhlichen
Heike B.
Von VFD-Ausritt zu VFD-Ausritt stellten sich Fortschritte ein. So konnte ich dieses Mal das Highlight
von Severloh richtig genießen: den „Wellnesspfad für Pferde“! Ein, zwischenzeitlich auf 650 m!!
verlängerter, flacher, aus einem festen, weißsandigen Flussbett bestehender Bachlauf. Mit langem
Zügel, im ruhigen Schritt, durchwateten wir das Wasser. Große, fette Kaulquappen schwammen an
den Pferdebeinen vorbei. Ein Wellnesspfad nicht nur für Pferde!
Nicht nur flaches Wasser sondern auch Tiefes durchschritten wir. Voran, ganz mutig, obwohl der
Kleinste aus unserer Gruppe, der Ponywallach von Marlene. Der Schweif schwamm schon auf dem
Wasser, trotzdem ging er weiter am Rand des Sees entlang, bis er als erster das andere Ufer
erreichte.
Einen anderen Bachlauf und einen sehr langen Wassergraben konnten wir leider, wegen dem hohen
Wasserstand, nicht durchreiten. Dafür entschädigte uns eine prima Galoppstrecke, die Caroline für
uns ausgesucht hatte. Die Galoppwilligen seilten sich kurz von den anderen ab und los ging es im
ruhigen Galopp einen schönen Waldweg, sogar mit einer S-Kurve, entlang.
Es war also alles dabei und das macht das tolle Gelände der Familie Brammer so interessant. Dieser
Severloh-Ausritt ist eigentlich nicht zu toppen, oder doch? Beim anschließenden, gemeinsamen
Kaffeetrinken der gutgelaunten VFD-lerinnen, schwebte der Gedanke, ein ganzes Wochenende in
einem der kleinen, netten Ferienhäuser auf dem Hofe Brammer zu verbringen, in der Luft. Super
Idee, da bin ich mit meinem Pferd auf jeden Fall dabei!!
Martina Thomas mit Gybsy

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher