Reitrecht für das Land zwischwen den Meeren ...

Hamburg

Naturschutzgesetz
§34: auf öffentlichen Wegen erlaubt, auf Privatwegen nur, wenn es Reitwege sind.

Reiten im Wald:
Bundeswaldgesetz §14:

  • nur auf öffentlichen Wegen erlaubt
  • Reiten in Natur- und Landschaftsschutzgebietennur auf ausgewiesenen Wegen
  • Kennzeichnungspflicht
  • keine Reitrechte

Schleswig-Holstein

Reiten in der Flur:
Naturschutzgesetz:

§20: auf öffentlichen Wegen erlaubt, auf privaten Wegen nur, wenn sie trittfest oder als Reitwege gekennzeichnet sind: am Strand erlaubt, außer auf Dünen, Deichen, Strandwällen oder bei Badebetrieb (bei Kommunen zu erfragen)

Reiten im Wald:
Landeswaldgesetz

§21: auf öffentlichen Wegen und gekennzeichneten Privatwegen erlaub.
Reiten in Natur- und Landschaftsschutzgebieten sind abhängig von der Schutzgebietsverordnung.
Kennzeichnungspflicht ist freiwillig, um gesetzlicher Pflicht vorzubeugen