AERA, Route équestre d'Artagnan  –„Europäische Kulturstraße“ oder Kulturweg des Europarats Die AERA, Route équestre d'Artagnan, ist eine Transnationale Route von mehr als 4.000 Kilometer weg zu Fuß, zu Pferd oder mit dem Fahrrad.

Dass die Zusammenarbeit mit unseren Nachbarländern so reibungslos klappt, das zeigte das Erste Internationale Säumertreffen in Südtirol.

Ich habe Günter Wamser gefragt, wo er denn nochmals durchreiten wollte, wenn er die Wahl hätte…. Seine Antwort…. Willmore Wilderness in den Rocky Mountains…. Nach 3 Monaten Planung und Vorbereitung war es soweit….

Nicht nur für „frischgebackene“ VFD-Übungsleiter ist der regelmäßige Austausch mit „Kollegen/-innen“ ein wertvolles Instrument zur Qualitätssicherung – auch langjährige Übungsleiter können von einem funktionierenden „social networking“ innerhalb der VFD profitieren.

30 Reiter aus der Schweiz und Deutschland, trafen sich am 11. Juli in Savognin, Schweiz am Parkplatz, um am 3. Gedenkritt zu Ehren von Aimé Tschiffely auf die Alp Flix von Alfons Cotti zu reiten.