vfd kids-01

Lebenslange Fortbildung mit dem Ziel der Harmonie von Mensch und Pferd soll die Mitglieder der VFD prägen. Dieses ständige Bemühen um mehr Wissen und Können wird durch die VFD unterstützt. 

 

Reiten und Fahren bewegt, körperlich und seelisch

Zu den VFDKids: Auf das Logo oder hier klicken

 

 

Resistenzen vermeiden – Pferde schützen VON DR. JÜRGEN BARTZ Ohne geplantes Vorgehen ist ein effektives Parasitenmanagement nicht möglich. Wer seine Pferde einfach nur irgendwie entwurmt, wird in der Regel entweder zu wenig oder zu viel behandeln.

Ursula Bruns zum hundertsten Geburtstag In den fünfziger Jahren schien das Pferd endgültig ein Auslaufmodell. Maschinen hatten es in allen Arbeitsbereichen überflüssig gemacht. In der Fachwelt kamen bereits Stimmen auf, es würde als erstes Nutztier wieder aussterben. „Und dann kam alles ganz ...

Zur Unterstützung für die Anzeigenakquise in unserer Verbandszeitschrift Pferd & Freizeit suchen wir ab 2023 (oder sofort) eine*n engagierte*n Mitarbeiter*in für 10 Stunden/Woche oder auf Provisionsbasis.Der Arbeitsplatz ist frei wählbar, also 100% Homeoffice. Kurzprofil: Du betreust Bestandskunden ...

Update: Mehr als 16 Stunden in Bewegung pro Tag, gelten für wild lebende Pferde als normal.Um dem Anspruch an ausreichend freier Bewegung gerecht zu werden, braucht es Ausläufe und Weiden. Kontrollierte Bewegung, Reiten (z.B. unter dem Sattel) beinhaltet nicht die gleichen Bewegungsabläufe ...

Update: Um dem Anspruch an ausreichend freier Bewegung gerecht zu werden, braucht es Ausläufe und Weiden. Kontrollierte Bewegung, Reiten (z.B. unter dem Sattel) beinhaltet nicht die gleichen Bewegungsabläufe wie die freie Bewegung und kann diese nicht vollständig ersetzen.

In den vergangenen Jahren hat sich das kombinierte Reithalfter zu einer der am häufigsten verwendeten Zäumung entwickelt. Bei dem Versuch, die Ursachen dafür herauszufinden, habe ich verschiedene Studien gelesen, die ich hier im Original oder auszugsweise weitergebe.  Vielleicht vorab ein paar ...

Einige Waldeigentümer versperren ihre Wege gerne mit Schranken. Das ist in Ordnung, so lange alle Erholungsnutzenden an den Schranken vorbei kommen.  Wer aber den Zutritt zu oder die Benutzung von Wegen oder Flächen, deren Betreten oder Benutzung nach den §§ 57, 58 oder 63 des Landesnaturschutzgesetzes ...

Einst ein verschlafenes kleines Örtchen, hat sich Munshausen in Luxemburg zu einem Naturerlebniszentrum für große und kleine Gäste entwickelt. Einer engagierten Dorfjugend geschuldet, hat sich vor etwa 30 Jahren aus „Roberts Scheune“ ein Ort gemeinsamen Austauschs, Treffpunkt für Jung und Alt ...

Werbung