Reiten und Fahren durch Europa

Mit den Pferde-Reise-Wegen will die VFD an die historischen Verkehrsrouten erinnern und regionsübergreifende Wanderreit- und Fahrrouten vorstellen.

Das Wanderreiten und -fahren als naturschonende Tourismusform bzw. Freizeitbeschäftigung weiter in das Bewußtsein der Gesellschaft zu bringen ist das erklärte Ziel. Analog zu den Radfernwegen sollen diese Routen helfen Regionen und unterschiedliche Netze miteinander zu verbinden.

Das Kulturgut Pferd stand bis zum frühen 20 Jahrhundert im Mittelpunkt unserer Gesellschaft wenn es um Mobilität und Arbeitskraft ging. Seit dem späten 18. Jahrhundert wurden -zuerst in England- Bahnstrecken errichtet und größtenteils, vor allem in den Städten, als Pferdebahnen betrieben. Erst 1821 beförderte ein von einer Dampflok gezogener Zug einen Passagier. Dies war der Beginn der mechanischen Mobilisierung. Doch es sollte noch beinahe 100 Jahre dauern, bis das Pferd als Grundlage für die Mobilität in Europa abgelöst wird. In der Landwirtschaft wurde das Pferd erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts von der Maschine abgelöst - also erst vor gut 50 Jahren .....

Die hier vorgestellten Routen dienen der Orientierung und als erster Startpunkt. Sie sind keine Ausweisung oder Widmung von Reitwegen. Die Nutzer müssen sich vor ihrer Tour davon überzeugen, dass die dargestellte Route auch passierbar bzw. nutzbar ist. Sollten sie von Sperrungen, "verschwundenen Wegen" oder sonstigen Hindernissen erfahren, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die einzelnen Routen aus dem Portal werden hier sukzessive vorgestellt und ergänzt. Einige der hier vorgestellten Routen sind zum aktuellen Zeitpunkt (07.2012) noch nicht fertig oder vollständig. Alle Routen können auch über das Portal angesehen und genutzt werden.

Die VFD stellt hierfür den Betrieb des Routenportals auf Basis und in Kooperation mit gpsies.com zur freien Verfügung.  Dies ist ein Projekt was der Mithilfe vieler bedarf, um einmal zu einem Routen-Netz in Europa zu werden.

Eine Reise zu Pferd quer durch Europa im 21Jh. ist ungewöhnlich; vor 150 Jahren war es normal, und bis vor 70 Jahren gehörten die Pferde ins Alltagsbild. In dieser kurzen Zeit wurde das Pferd aus unserem Straßenbild fast vollkommen entfernt. In einigen Ländern in Südeuropa sieht man noch Pferdegespanne ...

Der VFD-Landesverband Sachsen e.V. erhielt über Mitglieder aus der Region davon Kenntnis. Das geplante Vorhaben sowie ein Widerspruchsvordruck wurden auf der Internet-Seite der VFD bundesweit verbreitet. Knapp 70 vorerst unbegründete Widersprüche gingen daraufhin bei der Unteren Forstbehörde ...

Eine eher als altmodisch angesehene Methode der Nachrichtenübermittelung dient als Vorlage dieser Fahrt mit Litauischen Pferden (Žemaitukai) – es ist die dritte Tour mit einer der ältesten Hauspferde-Rassen in Europa seit 2009.

Was in den alten Zeit für die Säumer, Händler, Handwerker, Pilger und Schmuggler zum Güteraustausch angelegt und von den Römern schon genutzt wurde, ist die historische Via Sbrinz, die uns noch heute als kürzeste Verbindung über die Alpen zur Verfügung steht. Zu Fuss mit Saumtieren, wählten ...

20 Jahre später – Vom Eisernen Vorhang zum europäischen Naturschutzgebiet.

Ein in den 90er Jahren von der FN initiertes Projekt mit fester Ausschilderung in der Natur. Leider konnte dieser Pfad nicht nachhaltig unterhalten werden.