Ausbildungsstufen

Eingangsstufen

Zielsetzung der Eingangsstufen ist als Mindestanforderung die Vermittlung des Wissens und der Kenntnisse nach Tierschutzgesetzes § 2.
Die Eingangsstufen sollen Reit-/Fahreinsteiger motivieren, sich mit den Lebensbedürfnissen der Pferde, deren Haltung und den vielfältigen Sicherheitsaspekten auseinander zusetzen und die Grundzüge im Umgang aber auch des Reitens/Fahrens zu verinnerlichen. Die Juniorstufen fordern inhaltlich das gleiche Wissen der Grundstufen, legen aber bei Unterricht und Prüfung Wert auf kindgerechte Aufbereitung.

Grundstufen

Zielsetzung der Grundstufen ist ein sicheres, pferde- und naturgerechtes Verhalten bei Ausritten/Kutschfahrten in der Gruppe oder alleine.
Die Grundstufen dienen der sicheren Handhabung des Pferdes/der Kutsche im Gelände bei Tages- und Mehrtagesritten/-fahren. Die Anforderungen an den Reiter/Fahrer bestehen hier überwiegend auf pferdeschonende und sichere Reit-/Fahrweise, Kenntnisse der Natur, den rechtlichen Vorgaben (StVo, Naturschutzgesetz usw.) und unfallverhütenden Maßnahmen.

Aufbaustufen

Zielsetzung der Aufbaustufen ist es, kompetente und verantwortungsvolle Ritt-/Fahrführer auszubilden
Die Aufbaustufen bieten den interessierten Reitern/Fahrern die Möglichkeit zusätzliches Wissen zum Führen von Reit- und Fahrgruppen bei Tages- und Mehrtagesritten/-fahrten zu erwerben. Die vorwiegenden Inhalte dieser Ausbildung beziehen sich auf Ausschreibung, Gruppenführung, zusätzliche versicherungstechnische Informationen, haftungsrechtliche Auswirkungen aber auch korrektes Verhalten bei Unfällen.

Lehrstufen

Zielsetzung der Lehrstufen ist es, Ausbilder unterschiedlichster Schwerpunkte zu qualifizieren und weiterzubilden.
Die Lehrstufen geben die Rahmenrichtlinien für zukünftige Ausbilder vor. Die unterschiedlichen Möglichkeiten "Basisausbilder und Geländereitausbilder" gehen gezielt auf die unterschiedlichen Schwerpunkte für die angehenden Übungsleiter ein. Das selbe gilt natürlich für unsere Fahrausbilder. Ebenso fördern die anschließenden "Zusatzqualifikationen" die Kompetenz in den unterschiedlichen Fachrichtungen.

Zusatzstufen

Zielsetzung der Zusatzstufen wird es sein, die Ausbildung des Pferde zu forcieren und zu bewerten.
Die Zusatzstufen beschäftigen sich ausschließlich mit der Ausbildung des Pferdes. Hier sind die näheren Ausführungen derzeit in der Überarbeitung.

Sonderstufen

Zielsetzung der Sonderstufen ist es Kompetenz und know how in unserem Verband zu fördern und zu erhalten.
Die Sonderstufen beinhalten den Werdegang des Prüfers als fairen Beurteiler, und die Möglichkeit engagierte und langjährige VFD-Ausbilder mit Sondertiteln zu ehren.

 

Bitte auf die Bilder klicken:

Die Ausbildung bei der VFD Reiten Die Ausbildung bei der VFD Fahren