CaroTuschi

Carolin Schneider und Marion Tuschwitz:

Rittführerinnen beim Reiter- und Fahrerlager 2016

Erst 2009 kamen wir mit der VFD in Kontakt, verlockend klang die Ausschreibung zum Wanderritt in Polen. Vorher war mir nicht richtig klar, dass es doch viele andere Wanderreiter gibt, geschweige denn manche mit noch extremeren Ideen und Erfahrungen (Pferd lässt sich nicht verladen, da wird es von Berlin nach HH geritten, um dort den Distanzritt HH-Dresden mitzumachen...Wanderritte ohne Quartier mit heimlichem Schlafen im Wald...uvm.). Danach war die Infektion schlimmer als vorher und bisher ist keine ‚Besserung‘ in Sicht...2012: Geländerittführer VFD, 2013: Ritt nach Reken über 400 km, ständig: Optimierung der Kommunikation zwischen Reiter + Pferd.

In diesem Sinne lieben wir das Unterwegs-sein mit Gleichgesinnten, vor allem das gleichmäßige Traben, je länger desto besser, die Schnelligkeit kommt eher durch die Gleichmäßigkeit des Tempos, Jacke anziehen/ausziehen, Pipi machen, Stulle essen, das kann man vorher oder hinterher erledigen. Schöne Pause ist auch nett, vor allem das Essen, meist aus der Satteltasche (es gab schon Frankfurter Kranz, warme Pellkartoffeln oder Pfannkuchen...). Soviel Rittführung wie nötig, aber so wenig wie möglich.

Wir bieten an:

Donnerstag, 18.8.  "Durch den Harper Forst

Ritt 12 km, ca. 2 Stunden

Tempo: Viel gleichmäßiger Trab, Schritt wo aufgrund des Geläufs nötig

Abritt 9:30 (bei großer Hitze früher)

(+ nach Belieben Abstecher zur Badestelle am Arendsee auf dem Rückweg, passende Klamotten mitnehmen)

Freitag, 19.8. Rittführung im Rahmen des geplanten Orientierungsritt

Listen zum Eintragen hängen an der Meldestelle des RFL dann aus.

Caro + Tuschi

(Carolin Schneider und Marion Tuschwitz)

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher