Pfingsten Lenzkirch 2019 6

Am Freitag, 07. Juni 2019 trafen am späten Nachmittag die Teilnehmer des Wanderrittes an der Wanderreitstation Kreuzhof in Lenzkirch bei Gastgeberin Andrea Spall ein. Die 8 Pferde hatten somit genügend Zeit sich in der neuen Umgebung einzugewöhnen. Es standen drei große Boxen, ein Offenstall und Weide zur Verfügung.

Schnell hatte jedes seinen Platz gefunden und mit Heu und frisch geschnittenem Gras waren die Tiere zufrieden. Danach bezogen die Reiter inklusive 2 Hunde ihre Quartiere, über der Brauereigaststätte und im alten Schwarzwaldhaus gegenüber. Abends trafen sich alle zum Essen in der Braureigaststätte und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

Pfingsten Lenzkirch 2019 1

Am Pfingstsamstag, nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, startete die Gruppe pünktlich um 10.00 Uhr zum Tagesritt. Bei schönstem Wetter plante Wanderrittführerin Inge Rombach eine längere Tour durch beeindruckende Landschaften. Von Lenzkirch (808m) wurde mit mäßiger Steigung Richtung Ursee geritten. Hier waren die eiszeitlichen Überreste in der Moränenlandschaft mit Urseemoor und Ursee deutlich zu erkennen. Nach Trabstrecken wurden die Holzmatten auf 1026m erreicht. Von dort war es nicht mehr weit zum Windgfällweiher (966m).

 

Pfingsten Lenzkirch 2019 12

 

 

Eine Rast am Gasthaus mit frischen Getränken kam allen entgegen. Von dort ging es ein Stück an der Bahnlinie (Neustadt-Schluchsee) entlang Richtung Bildsteinweg. Auf dem Höhenweg konnte lange Zeit die Aussicht auf Schluchsee und Landschaft genossen werden bevor Unterfischbach erreicht wurde. Zur Grünwälder Glashütte, ein ehemaliges Kloster, wurden längere Strecken getrabt.

 

Pfingsten Lenzkirch 2019 5

 

 

Am Höhengasthof Glashütte bekamen Ross, Reiter und die Hunde eine 1 1/2 stündige Pause um danach die letzten Kilometer auf herrlichen Waldwegen zum Quartier zurück zu reiten.

Pfingsten Lenzkirch 2019 4

 

Trotz 35,2 Kilometer mit 800 Höhenmetern in reiner Reitzeit von 6 Std. 20 Min. waren "alle" fit.
Die Pferde wurden versorgt und die Reiter ließen bei gutem Essen, Trinken und viel Lachen den Abend Abend sein.

Pfingsten Lenzkirch 2019 11

 

 

 

Pfingsten Lenzkirch 2019 3

 

 

Am Pfingstsonntag, nach ausgiebigem Frühstück standen alle wieder pünktlich um 10.00 Uhr zum Abritt auf den Hochfirst (1.190m) parat. Nach 2 1/2 Std., inklusive Graspause, wurde der Gipfel erreicht. Nachdem die Pferde angebunden waren gab es auf der Berghütte für die Reiter Kaiserschmarren, Apfelküchle, Apfelstrudel, Spätzle, Suppe... etc. 

 

 

 

 

Pfingsten Lenzkirch 2019 8

Nach der Pause begann es leicht zu regnen. Dieses konnte die fröhliche Stimmung nicht trüben und nach gesamt 25 Kilometer mit Rückweg über Kappel erreichten alle wieder die Wanderreitstation.

Abends in der Brauereigaststätte kamen diejenigen die es mochten in den Genuss einer Bierprobe. Schließlich wird hier im Sudhaus das Bier vom Braumeister noch nach alter Tradition gebraut. Am Stammtisch wird es dann "zensiert". Na denn.....wer mag da schon früh schlafen gehen........

 

 

Pfingsten Lenzkirch 2019 9

Am Pfingstmontag, alle wieder um 10.00 Uhr startklar, begann die letzte Etappe.
Bei leichtem Regen wurden die Höhenwege rund um Lenzkirch erreicht. Schnell verschwanden die Regenmäntel hinter dem Sattel, denn es klarte auf.
Die schönen Wege luden zum Traben und Galoppieren ein, gemessene Höchstgeschwindigkeit 23 km/h. Nach 16,7 Kilometer und 400 Höhenmeter wurden die Pferde im Wanderreitlager noch einmal kurz untergestellt. Die Reiter beendeten mit Kaffee und Torten das Pfingstwochenende und mit etwas Wehmut verabschiedeten sie sich und traten die Heimfahrt an.

 

Pfingsten Lenzkirch 2019 7

 

Vielen Dank an Inge Rombach für die gute Organisation und kompetente Streckenführung.
Danke an die "vierbeinigen Hauptakteure", die jederzeit motiviert und anständig waren.
Danke an alle Teilnehmer für die tolle Stimmung....von morgens bis in die Nacht.
Und vielen Dank an Andrea Spall und Familie Rogg mit dem gesamten Team.

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher