Platzierte O Ritt 2019 MichelsbergZum nun mehr 27. Mal lud der VFD Bezirksverband Schwalm-Eder zu seiner jährlich Ende Mai stattfindenden Orientierungsrallye für Reiter und Fahrer auf den Hof Koch / Schwalm in Michelsberg ein.

Dieses Jahr hatten sich erfreulicherweise schon 50 Teilnehmer im Vorfeld bei der Organisatorin Sabine Schwalm angemeldet. Das ist sehr lobenswert. So lässt sich doch deutlich besser planen.

So gingen ab 9 Uhr bei wunderbarem Reit- und Fahrwetter nach und nach die Teilnehmer auf die markierte Strecke, die dieses Jahr Richtung Schwalmstadt und dort in den Schützenwald führte. Unterwegs gab es in altbekannter Manier Aufgaben für Reiter/Fahrer und Pferd, wie z.B. Tennisbälle in einen entfernt aufgestellten Laubsack zu werfen, mit einer großen Fahne Slalom zu reiten oder Ringstechen zu bewältigen. Nach halber Strecke konnten sich die Teilnehmer stärken, mussten aber trotzdem auch ihren Kopf anstrengen – es gab ein Ratsel zu lösen. Bei den Aufgaben zählte nicht die Zeit, sondern das pferdeschonende Absolvieren und das Miteinander. Es war also das sogenannte Horsemanship gefragt.

Gegen Mittag kamen dann die ersten Teilnehmer wieder von der Strecke am Hof an. Dort galt es noch drei Aufgaben zu bewältigen. Nach dem Versorgen der Pferde saß man dann in geselliger Runde am Hof zusammen und erwartete die Siegerehrung.

Folgende Teilnehmer konnten Pokale und einen Sachpreis mit nach Hause nehmen:

Erwachsene Reiter:

  1. Platz: Nadine Theis mit Dorina aus Cölbe
  2. Platz: Verena Staubitz-Minz mit Bambam aus dem Ebsdorfergrund
  3. Platz: Lisa Eysert mit Freya aus Jesberg-Densberg

Jugendliche:

  1. Platz: Lilli Maimer mit Buxo aus Bad Arolsen
  2. Platz: Alina Theis mit Taipah aus Cölbe
  3. Platz: Hanna Schubert mit Bibo aus Fritzlar

Kutschen:

  1. Platz: Melanie Lau mit Kyra im Einspänner aus Schwalmstadt-Rommershausen
  2. Platz: Holger Kirstein mit Aisha und Mulan Khan im Zweispänner aus Eschenburg-Hirzenhain

Zusätzlich gab es auch noch einen Pokal für die jüngste Teilnehmerin Diana Vogt (9 Jahre) und eine Flasche VFD Sekt und eine Erinnerungsplakette für das älterste Pferd (Kyra – 24 Jahre von Melanie Lau).

Alle nachfolgenden Platzierten erhielten je einen Sachpreis sowie für ihren Partner Pferd eine kleinen Beutel Leckerlis.

An dieser Stelle möchte ich allen Unterstützern und Spendern, egal ob Sach- oder kulinarische Spenden, für ihre Mithilfe danken. Ohne Euch wäre so eine Veranstaltung nicht seit 27 Jahren möglich. Ich wünsche mir, dass wir auch weiterhin auf euch zählen können.
Besonders gedankt wurde den langjährigen Helferinnen Christine Nolte, Anna Ritter, Nicole Panzer, Barbara und Kerstin Lampp und Elke Wecke. Sie erhielten für ihr langjähriges Engagement Gutscheine von örtlichen Lokalen oder Buchpräsente.

In diesem Jahr hatten wir zusätzlich beim Akquirieren von Sachspenden Glück und wurden im Spendenanfragelostopf der Ludger Beerbaum Projects gezogen. Wir erhielten dadurch nicht nur eine Sachspende, sondern auch eine Spende in Form von einem finanziellen Zuschuss. Herzlichen Dank dafür.

https://www.dropbox.com/sh/mr5nzlzb462f57y/AAB9r1ltcR6JqL96Skz5kd8za?dl=0 

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher