Das Thema Pferdesteuer ist auch bei uns in M-V vom Tisch.
Bundesweit - gemeinsam mit fachkundigem Engagement der VFD und anderer Reit- und Zuchtverbände- sind bisher alle Versuche gescheitert, den Pferdeleuten zusätzliche Steuern und Abgaben aus der Tasche zu ziehen.

Den gebeutelten Gemeinden ist es vom Grundsatz her nicht zu verdenken,  wenn sie bei der eingeschränkten Haushaltslage über Möglichkeiten zur  Einnahmesteigerung nachdenken.
Eine Pferdesteuer macht  weder aus  wirtschaftlicher Betrachtung  noch aus erhebungs- und/oder bewertungstechnischer Sicht einen Sinn.

Darüber hinaus ist der volkswirtschaftliche Aspekt der Pferdehaltung zu  berücksichtigen, denn auf 4 Pferde kommt 1 Beschäftigungsverhältnis  !!!

Heyko Deppe

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher