Zirkuslektionenkurs 03. September 2017

Manege frei... hieß es am 03. September 2017 für acht Pferde und ihre Besitzer.

Am Morgen trafen ab neun Uhr alle Teilnehmer auf der Reitanlage Kirsch in Rhüden ein. Wir freuten uns auf einen spannenden und lehrreichen Kurs mit Jacqueline Walter. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde war schnell klar, dass wir eine bunte Gruppe an Pferden und Menschen waren, die alle einen unterschiedlichen Kenntnissstand mitbrachten. Einige von uns hatten bereits genaue Vorstellungen was sie an diesem Tag zusammen mit ihren Pferden erarbeiten wollten. Jacqueline griff jede unserer Ideen auf und zeigte uns auf eine sehr positive Art und Weise, wie wir selbst schwierige Lektionen mit Hilfe von kleinen Teilschritten erarbeiten können. Die Pferde zeigten sich alle sehr interessiert an neuen Gegenständen wie zum Beispiel dem Podest, welches Jacqueline uns mitgebracht hat.

5

Durch die Einteilung in zweier Gruppen hatten wir immer wieder die Möglichkeit, auch den anderen Pferd- Mensch Teams zuzusehen und aus unseren Beobachtungen zu lernen. Am beeindruckendsten fand ich persönlich die Pferdegesichter, auf denen sich zu Beginn einer jeden Einheit große Fragezeichen zeigten. „Was wollen unsere Muttis da nur wieder von uns?“

6

Nach wenigen Minuten lösten sich diese fragenden Gesichter jedoch in Luft auf und die Pferde zeigten stolz die Fortschritte, die sie gemacht hatten. Vor allem bei der Arbeit an dem Podest wurde das sehr deutlich.

8

Es mag für uns Menschen einfach wirken, aber für unsere Pferde ist es ein Balanceakt und das richtige Setzen der Beine erfordert viel Körpergefühl. Trotzdem schafften es alle Pferde auf das Podest und genossen stolz den Ausblick von dort oben. Doch nicht nur das Podest war ein Highlight. Es gab ein breites Spektrum an Aufgaben zu sehen. Von „Beine kreuzen“

2

über „spanischen Schritt“ und das Ausrollen eines Teppichs

9

bis hin zum „Kompliment“.

3

Viel zu schnell verging der Vormittag und es wurde Zeit für die Mittagspause.

4

Auch die zwei Schafe die auf der Reitanlage Kirsch zuhause sind, hielten Essen für eine gute Idee. Zum Glück ergatterten sie nur zwei Bananen, sodass ein tolles, großes Buffet von den Teilnehmern zusammengestellt wurde. In der zweiten Einheit des Tages gab Jacqueline uns die Möglichkeit in die Freiarbeit hineinzuschnuppern. Sie erklärte auch hierzu, wie man am besten anfängt und kleinschrittig bis hin zu schweren Lektionen arbeiten kann. Der Nachmittag verflog und plötzlich war es bereits Zeit für eine Abschiedsrunde. Es stellte sich heraus, dass alle Teilnehmer und auch Jacqueline selber eine Menge Spaß hatten und ebenso viel gelernt haben. Motiviert und voller neuer Ideen neigte sich der Tag dem Ende zu und mit strahlenden Gesichtern wurden die Pferde verladen und sicher nach Hause gebracht.

Nora Jatsch

7

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher