Hufschuhmobil

Am 09.07.2015 um 19:00 Uhr  hielten Ulli Hacker und ihr Mann Thorsten einen Vortrag über Hufe, Hufbearbeitung und Hufschuhe beim Pferd.

Ulli stellte sich kurz vor und erzählte, warum sie sich noch zusätzlich mit der Hufbearbeitung beschäftigte und ihre umfangreiche Ausbildung noch erweiterte. (u.a. Osteopathie, Akupunktur, Physiotherapie,… siehe: reiten-mit-gefühl.de)

 

Dann zeigte sie aus ihrem Kundenstamm einige Vorher- und Nachherbilder, die schön die Entwicklung der Hufe beschrieben. Zudem erklärte sie, warum sie den jeweiligen Huf auf genau diese Art und Weise bearbeitete.

Weiter ging es mit der Anatomie der Pferdehufe und der Pferdebeine. Hierzu wurde im Vorfeld auch ein Huf und ein Bein seziert und Dokumentiert. Ulli konnte ihre Erkenntnisse und ihr Wissen sehr gut vermitteln. 

Ebenso wurden Fehlstellungen, wie u.a. ein Bockhuf, genau erläutert und anschließend ihre Ursachen und deren Behebung. Unschöne Nebenwirkungen, wie Verspannungen und Blockaden, die durch Fehlstellungen (z.B. eine zu lange Zehe) entstehen, wurden ebenfalls erklärt und anhand von Bildern optisch untermalt. 

 

Nach dem anschaulichen theoretischen Vortrag wurden diverse Hufschuhe zum anschauen in die Hand gegeben. Hier konnte die Vielfalt bestaunt werden. Trotz unterschiedlicher Formen und Größen haben sie alles etwas gemeinsam: Sie schützen den Huf vor zu viel Abrieb und bei Fühligkeit. 

 Hufschuhe

Ulli bearbeitete im Anschluss noch zwei Pferde vor Ort und erklärte anhand des Hufaufbaus und der Beschaffenheit, welche Probleme die Pferde dadurch haben könnten. 

 Pferd1

Da ihre Erklärungen und der Vortrag so umfangreich und ausführlich waren, meldeten sich viele Teilnehmer für den Folgetag zu einer Hufschuh-Anpassung oder Bearbeitung an.

Damit endete ein sehr informativer Kurs. 

Vielen Dank an Ulli und Thorsten!

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher