Protokoll des Jahresinfoabends des VFD BzV Vechta am 24.02.2017

  1. Begrüßung

Britta Klostermeier begrüßte die 12 anwesenden Mitglieder und ehrt drei anwesende Gründungsmitglieder. Birgit Hülskamp, Georg Sieverding und Helke Weber sind seit 10 Jahren, also seit Gründung des Bezirksverbandes Vechta damals als Treff Vechta, Mitglieder der VFD. Drei weiteren Mitgliedern konnte leider nicht persönlich zu ihrer 10-jährigen Mitgliedschaft gratuliert werden, da sie nicht anwesend waren (Johannes Busse, Tanja Rusch und David Taylor).

Der BzV Vechta hat aktuell 53 Mitglieder. Im vergangenen Jahr gab es 8 neue Mitglieder und 2 Mitglieder sind ausgetreten.

  1. Bericht der Kassenwartin (Haushaltsjahr 2016)

Helke Weber erläuterte anhand des Jahresabschlussberichtes die Ein- und Ausgaben des letzten Jahres. Es gab 15 geplante Veranstaltungen, davon mussten drei abgesagt werden. Als Highlights wurden der Erste Hilfe Kurs in der Tierklinik Lüsche und der Orientierungsritt angesehen.

  1. Bericht der Kassenprüfer

Stephanie Henze berichtete von der Kassenprüfung vom 14.02.2017. Die Kasse sei in Ordnung und die Buchführung ohne jegliche Beanstandung.

  1. Entlastung der Kassenwartin und des Leitungsteams insgesamt

Stephanie Henze beantragte die Entlastung der Kassenwartin und des gesamten Leitungsteams. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

  1. Wahlen

Britta Klostermeier und Helke Weber erklärten jeweils ihren Rücktritt und dass sie für keine Ämter mehr zur Verfügung stehen würden. Britta Klostermeier erklärte sich bereit, einen neuen Vorstand als Internetbeauftragte zu unterstützen.

Britta Klostermeier wurde zur Wahlleiterin bestimmt.

Folgende Ämter sind zu besetzen: 1. Vorsitz, Sportwart, Kassenwart, Schriftführer, Jugendwart. Britta Klostermeier und Helke Weber erläuterten, dass es für einen Bezirksverband erforderlich sei, dass es einen Ansprechpartner und einen Kassenwart gibt. Diese beiden Ämter müssten getrennt besetzt sein. Es fand sich niemand, der bereit ist, das Amt des Kassenwartes zu übernehmen. Daniela Kamphaus, die im vergangenen Jahr als 2. Vorsitzende gewählt wurde, erklärte sich bereit als Hauptansprechpartnerin zu fungieren.

Es wurde erläutert, was passiert, wenn der Bezirksverband aufgelöst wird. Britta Klostermeier unterbreitete den Vorschlag, aus dem Bezirksverband wieder einen Treff unter dem Dach des Bezirksverbandes Oldenburg Land ohne eigene Kasse zu machen.

Die anwesenden Mitglieder waren sich einig, dass ein regelmäßiges Treffen mit wechselnden Themen und möglichst auch verschiedenen Kursen fortbestehen solle.

Der Überführung des Bezirksverbandes Vechta in einen Treff Vechta wurde einstimmig zugestimmt.

Bei der Entscheidung, ob Vechta ein Treff von Oldenburg Land werden soll, gab es 9 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen.

Daniela Kamphaus übernimmt die Leitung des künftigen Treffs und wird von Stephanie Henze als Schriftführerin und Britta Klostermeier als Internetbeauftragte unterstützt.

Birgit Hülskamp dankte im Namen aller Anwesenden Britta Klostermeier und Helke Weber für deren langjährige tolle Arbeit für den BzV Vechta und drückte ihr Bedauern über deren Ausscheiden aus der Vorstandsarbeit aus.

  1. Wahl eines Kassenprüfers für zwei Jahre als Ersatz für Stephanie Henze

Entfällt, da es künftig keine eigene Kasse mehr geben wird.

  1. Verschiedenes

Entfällt, da die Punkte bereits bei den Wahlen diskutiert wurden.

Britta Klostermeier für das Protokoll

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher