Am langen Christi-Himmelfahrt Wochenende machten sich schon in alter Tradition 18 Reiter und Reiterinnen auf zur Heupenmühle, um von dort Sternritte in die wunderschöne Eifellandschaft zu machen. In diesem Jahr hatte es der Wettergott besonders gut mit uns gemeint: Sonne, Wolken, kein Regen und nicht zu heiß – kurz perfektes Reitwetter, dafür vielleicht nicht ganz so tolles Faulenzwetter in der Sonne. Sogar der Wind spielte an diesem Wochenende mit, so dass wir von dem 24 h Rennen am Nürburgring nur wenig hörten.

 

Nachdem am Donnerstag alle angekommen, die Pferde gut untergebracht und die Reiter mit Kuchen gestärkt waren, ging es in mehreren Gruppen auf die ersten kleineren Touren. Freitag und Samstag waren dann für die meisten, die Tage für die etwas größeren Touren, am Liebsten zu einem Ziel an dem man bei einer schönen Rast für Pferd und Reiter etwas Leckeres zu Essen bekommt. Tagsüber unterwegs in der wunderbar einsamen Eifellandschaft mit blühendem Ginster, einem Schwarzstorch ganz nah und langen Wiesenwegen, die zu Trab, Tölt, und Galopp einluden. Abends gab es dann noch leckeres Essen, Maibowle, Quatschen, Spielen und das Lagerfeuer zum Grillen.

 

Sonntags dann entweder eine frühe Abfahrt, um mögliche Staus zu vermeiden, oder noch ein netter Abschlussritt bevor es dann heimwärts ging. Alles in allem wieder mal ein wunderbares langes Reitwochenende! Im nächsten Jahr wieder – allerdings fahren wir dann ausnahmsweise am Fronleichnamswochenende auf die Heupenmühle.

Author: Ruth Meissner

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher