Eine Gruppe von 6 Wandereitern unseres Kreisverbandes hat die Rekener Charta sicher zu Pferd nach Reken getragen. In drei Tagen nahmen unsere Pferde 70 km unter ihre Hufe und brachten uns wohlbehalten ans Ziel. Nachdem wir uns auch die Unterschrift des Nordkirchener Bürgermeisters Dietmar Bergmann auf die Rekener Charta vor dem wunderschönen Schloss Nordkirchen abgeholt hatten, starteten wir am Dienstag, 27.8. gemeinsam mit einer Wanderreitgruppe aus Hessen, die bei Nina auf dem Hof Wischelo in Cappenberg übernachtet hatte, in Richtung Olfen. Arno aus Hessen zeigte uns gleich zu Anfang des Rittes, worauf es beim richtigen Wanderreiten ankommt und geleitete uns sicher zu den Etappenzielen. Im Quartier Forsthaus Rönhagen bei Jürgen vervollständigte der Bürgermeister von Olfen Josef Himmelmann unsere Unterschriftenliste. Nach einer harten Nacht im Zelt ging es dann über Sythen durch die Hohe Mark auf wunderbaren naturbelassenen Wegen nach Reken. Dort ritten wir mit unseren Fahnen und Polo-Shirts mit dem Emblem des Kreisverbandes Unna auf dem Rücken stolz ins Stadion ein.

In Reken gab es in den 4 Festtagen vieles zu lernen und zu bestaunen. Wir wussten gar nicht, was wir uns zuerst anhören bzw. ansehen sollten. Unter anderem boten Karin Kattwinkel, Peter Pfister und Linda Tellington-Jones interessante Vorführungen an. Fred Rai ritt sogar ins Festzelt ein und sang dabei Country-Lieder. Auch Vorträge über sicheres und pferdegerechtes Reiten wurden angeboten. Anja und Petra nahmen am Geländereitercup teil und erreichten den 3. bzw.6. Platz, damit qualifizierten sie sich zum Endausscheid im Emsland im Oktober.

Dreckig und müde, aber glücklich und zufrieden kamen wir nach 6 Tagen mit Pferden wieder zu Hause an.

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher