Für das Biosphärenreservat Pfälzer Wald und den Pfälzer Wald selbst wurde ein Maßnahmenplan zur Erhaltung, Verbesserung und Wiederherstellung verschiedener FFH-Lebensräume erarbeitet. Dazu gehören die seltenen Ausprägungen von Wiesenvegetation wie Trockenrasen oder Flachland-Mähwiesen. Auf diesen Flächen werden auch Pferde gehalten. Je nach Wiesentyp kann ein generelles Weideverbot ein geeigneter Schutz für die besonderen Arten sein.

Wir VFD-Mitglieder sind nach unserer Satzung dem Tier- und Naturschutz verpflichtet. Jetzt gilt es, einen geeigneten Kompromiss zu finden, der den Pferden die wertvolle Futtergrundlage und ihr Laufbedürfnis erhält, aber auch die besondere Wiesenvegetation und die darauf angewiesenen Tierarten. Als VFD sind wir gemeinsam mit anderen Natursportverbänden im Kuratorium Sport und Natur Mitglied und können zu dem Maßnahmenplan eine Stellungnahme abgeben.

Betroffene Mitglieder, die in dieser Region Pferde halten, werden gebeten, sich bis spätestens 5.1.20 bei der Ersten Vorsitzenden, Silke Dehe, zu melden, damit wir ihre Interessen in der Stellungnahme berücksichtigen können.    

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher