Als Fachverband der Gelände-, Wanderreiter- und -fahrer trägt die VFD eine große Verantwortung für ihre Mitglieder und deren Pferde in Bezug auf Ausbildung, Umgang und Haltung. Wanderreiten - wer hat nicht immer schon einmal davon geträumt mit seinem Pferd einfach ein paar Tage unterwegs zu sein? Weg von Alltagstrott und Hektik mit seinem Partner Pferd die Landschaft genießen! Sachen packen und los geht’s? Besser nicht. Die erfahrene Expertin Henrike Bläsig-Lang gab uns im November einige wichtige Tipps zur Ausbildung und Training für Mensch und Pferd. Anhand Fotos von Ihren Ritten durch Deutschland und den EU-Nachbarländern erklärte Henrike uns die Bedeutung der VFD-Ausbildung.

Sicherheit steht an erster Stelle. Dazu muss man viel lernen und üben. Bodenarbeit und Führtraining ist dies Basis, dann kommt das Vertrauen und Verlässlichkeit. Der Mensch trägt die Verantwortung.

Vor einem Wanderritt muss erst für die körperliche und mentale Fitness, von Pferd und Reiter gesorgt werden. Das bedeutet nicht nur Konditionsaufbau, sondern auch Lernen mit Herausforderungen (Stress) umzugehen. Vor jedem Wanderritt steht üben und lernen.

Es war für Jedermann wieder ein sehr guter Vortrag!

Fotos: Henrike Bläsig-Lang

IMG 5952

IMG 0809IMG 0809

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher