Anlässlich der Einweihung der Europäischen Route d'Artagnan, begrüßte die Stadt Chantilly für drei Tage Gäste aus ganz Europa. Auch die VFD war eingeladen. ROUTE D'ARTAGNAN eine „kulturelle europäische Reiseroute“ - eine Reitstrecke von transnationaler Dimension, welche die Entdeckung von Kulturerbe mit dem Erhalt von Landschaften verbinden soll. Es geht darum, den Wanderreitern das zu bieten, was bereits auf europäischer Ebene für Fußwanderer und Radreisende geschaffen wurde.

Die ASSOCIATION EUROPEENNE ROUTE D'ARTAGNAN (AERA) ist eine Vereinigung nach einem Gesetz von 1901, deren Statuten in der Präfektur von Gers, dem Geburtsort von d’Artagnan niedergelegt sind. Ihre Mitglieder sind öffentliche und private Partner, die aus öffentliche Gemeinschaften, Reitsportorganisationen und kulturellen Vereinigungen aus den sechs Ländern bestehen, durch welche die Strecke führt. Diese beginnt in Lupiac, dem Geburtsort des berühmten Musketiers des Königs und führt über Maastricht, wo er den Tod fand, weiter über Aachen nach Brühl. Die Strecke wird den Reisenden zu Pferd Entdeckungen in Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Spanien, Italien und Deutschland ermöglichen, immer auf den Spuren der symbolträchtigen historischen Persönlichkeit D´Artagnan.

 IMG 9921

Am Freitag wurden anlässlich der Festlichkeiten die Großen Stallungen des Schlosses besichtigt sowie das Living Museum of the Horse. Am Samstag folgten Wanderungen - auch zu Pferd in den Wald von Chantilly und abends eine künstlerische Fecht-Show auf Schloss Lamorlaye. Die Parade auf dem Pferderücken und Wagen zu der offiziellen Eröffnung am Sonntag 9. Juli bildete den Höhepunkt. Einhundertfünfzig Equiden nahmen an der Parade teil. Diese ging vom Poloclub durch den Schloßpark zum Museum dann durch die Stadt Chantilly und wieder zurück zum Poloclub, wo die Einweihungszeremonie ihren Abschluss fand.
Zu diesen Feierlichkeiten war die VFD eingeladen und durch Sonja Schütz, Vanessa Tegtmeyer und Nicola Diedrich bestens vertreten. Der Rahmen einer Zusammenarbeit mit der AERA wird in den nächsten Wochen im VFD- Bundesvorstand besprochen. Die Europäische Route D´Artagnan steht für eines der Ziele, welche die VFD in der Rekener Charta 2013 formuliert und im Rahmen des internationalen Symposiums mit Vertretern reiterlicher Organisationen aus mehreren europäischen Ländern diskutiert hatte - die Freiheit, mit Pferden in der Natur Erholung zu suchen, das Reisen mit Pferden ohne unnötige bürokratische Hindernisse und Einschränkungen auch über Ländergrenzen hinweg. 

 Bildergalerie von Sonja Schütz

. Einweihung PlakatCrédit CRE Picardie D. LEFEVRE 18Crédit CRE Picardie D. LEFEVRE20170708 125725DARTAGNANIMG-20170708-WA0008Esel ChantillyIMG-20170709-WA0024IMG-20170709-WA0033Einweihung Henson2IMG 9921KutscheEinweihung SchlossEinweihung mit HensonpferdenEinweihung mit HensonpferdenSonja VanessaMinisterin Eröffnung

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher