Die Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V. (VFD)  bildet Geländereiter aus!

Die harmonische Einheit von Mensch und Pferd in der Natur baut nicht nur Stress bei Reiter und Pferd ab, sondern hat noch viele weitere wichtige Aspekte, die in unserer Satzung verankert sind.

 

 

Freizeitreiten und -fahren als gesundheits- und beitensportliche Beschäftigung:Artikel Geländereiten

Neben dem Putzen und Satteln der Pferde, ist besonders der tägliche Umgang mit Schubkarre, Schaufel und Besen in vielen Ställen als beitensportliche Betätigung einzuordnen. Auch der längere Spaziergang neben dem Pferd, egal ob als Säumer oder nur um sich auf einem Gelände- oder Wanderritt die Beine zu vertreten, ist nicht wettkampforientiert und somit gesundheitsfördernder Breitensport.

 

 

 

 

Tierschutz:

20151215 143900Pferde gehören nach draußen! Wenn sie in Offenställen oder Paddock-Trails in Guppenhaltung und Weidegang gehalten werden sind ausgeglichener und gesünder. Pferde sind Fernwanderwild, die in ihrer natürlichen Umgebung im gemäßigten Schritt bis zu 30 km am Tag zurücklegen.

 

 

 

Naturschutz:Ritt in der Natur

Das ideale Geläuf (Wegebeschaffenheit) für den Pferdesport sind naturfeste Wege. Das sind Sandwege, Graswege, unbefestigte Waldwege und dergleichen. Die oberflächliche Verdichtung des Bodens im Bereich von Tierpfaden ist nichts Unnatürliches, im Gegensatz zu Maschinenwegen. Wildwechsel, auch von großen Huftieren gab es bereits vor Jahrtausenden und ebenso eine daran angepasste Pflanzenwelt. Dazu gehört das notwendige Wissen über das Betretungsrecht und dem rücksichtsvollen Verhalten gegenüber Mensch und Umwelt.

 

 

 

 

 

Muffin Sitzend webJugendarbeit:

Der Grundstein der Liebe zur Natur und allen Mitlebewesen wird in der Kindheit gelegt.
Neben Bewegung an der frischen Luft, lernen Kinder den Respekt und die Verantwortung  für ihre Umgebung. Außerdem trainieren sie durch dem Umgang und das Reiten mit Ponys und Pferden ihr Selbstvertrauen, entwickeln Teamgeist und bekommen mehr Körperkontrolle .

 

 

 

 

 

Reitverbot 1Reitrecht:

Die VFD wurde 1973 gegründet, weil das Reiten in der freien Landschaft verboten werden sollte. Mit der fachgerechten Ausbildung zum Geländereiter und Fahrerpass I, wird durch konfliktarme Nutzung das Recht von Mensch und Pferd auf die Nutzung von Wald und Flur gestärkt.

Dafür steht die VFD auch heute noch!

 

 

 

 In unserem Terminkalender werden immer wieder neue Ausbildungslehrgänge eingestellt: Vfdnet - Veranstaltungen - Ausbildung nach ARPO/FARPO

Die wichtigsten Prüfungsinhalte zur VFD-Geländereiterausbildung83.4 kB

Anfragen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon VFD-Bundesgeschäftsstelle 0 42 43 - 94 24 04

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher