Ergebnisse aus drei von der VFD unterstützen und jüngst publizierten Studien betonen das Potential von Pferdehaltung für die Artenvielfalt im Grünland. Im direkten Vergleich mit Rinderweiden wurde auf Pferdeweiden (insgesamt wurden 156 Weiden untersucht) eine signifikant höhere Artenanzahl und Anzahl solcher Arten mit hohem Naturwert beobachtet. Die höhere Artenanzahl konnte mit dem Weideeffekt der Pferde in Zusammenhang gebracht werden und spricht dafür, dass wertvolles Grünland in der Praxis mit Pferden in Funktion erhalten werden kann. Eine weitere Studie beschäftigte sich mit dem Bewegungsverhalten von 56 Pferden auf der Weide, das anhand von GPS-Loggern aufgezeichnet wurde. Insbesondere die Belastung sensibler Grasnarben durch intensive Trittwirkung führt in der Praxis regelmäßig zu Schäden und dem schlechten Ruf der Pferde als Weidetiere. Die Studie belegte erstmals anhand von Praxisdaten, dass in sich die Bewegung der Pferde auf der Weide sowohl über die Weidedauer als auch die Haltungsform mit Möglichkeit zu freier Bewegung (Laufstall, Trailsysteme) steuern lässt.

Auch sensible Biotope wie Streuobstgrünland müssen nicht zwangsläufig unter Pferdebeweidung leiden. In einer weiteren Studie wurde der Baumbestand von 42 beweideten Streuobstflächen auf die Schäden durch Fraß untersucht. Pferde richteten dabei nicht mehr Schaden an als Rinder oder Schafe – vorausgesetzt die Bäume waren hinreichend durch Auszäunungen geschützt.

Nachhaltige Weideführung mit Pferden mit genügend Fläche und/oder geschickt gestalteten Ausläufen dient also nicht nur dem Tierwohl, sondern auch der Umwelt.

Schmitz, A., Tonn, B., Schöppner, A.K., Isselstein, J., 2020. Using a citizen science methodology with German horse owners to study the locomotion behaviour of horses on pasture. Sustainability 12(8), 1835, 1-14, https://doi.org/10.3390/su12051835 
Studie: Bewegungsverhalten von Pferden auf der Weide hier

Schmitz, A., Isselstein, J. 2020. Effect of Grazing System on Grassland Plant Species Richness and Vegetation Characteristics: Comparing Horse and Cattle Grazing. Sustainability 12(8), https://doi.org/10.3390/su12083300 
Studie: Vergleich der Beweidung von Pferden und Rindern hier

López-Sánchez A., Perea R., Roig S., Isselstein J., Schmitz A. 2020. Challenges on the conservation of traditional orchards: tree damage as an indicator of sustainable grazing. Journal of Environmental Management, 257, 110010. https://doi.org/10.1016/j.jenvman.2019.110010 
Studie: Baumschäden als Indikator für nachhaltige Beweidung hier

Uni Göttingen

Korrespondenz zu Forschung mit Bezug zum Pferd:
Anja Schmitz
Institut für Graslandwissenschaft
Georg-August-Universität Göttingen
Von-Siebold-Str. 8
37075, Göttingen
Deutschland

 

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher