In traumhaftem Ambiente im Rittergut Osthoff in Georgsmarienhütte trafen sich Pferdeleute Ende April zur Halbzeitbilanz eines EUREGIO-Projektes. Mit Sandra Pendl vom BzV Osnabrück, Elke Waning aus Rosendahl und Birgit Landwehr als Pressebeauftragte NRW waren gleich drei VFD´ler mit dabei. Wie steht es tatsächlich um den „Wirtschaftsfaktor Pferd“? Als Kommunalverband umfasst die EUREGIO 130 Städte, Kreise und Gemeinden auf deutschem und niederländischem Boden. Das Gebiet zählt zu den führenden Regionen der Pferdewirtschaft, der Pferdezucht und der Ausbildung von Pferden in Europa. Rund 400.000 Menschen kommen jährlich zu Pferde-Veranstaltungen in die Region. Es gibt 164.000 Pferde in dieser Region, damit rund 13 Pferden pro km²   und einen Anteil von 7,8% der Bevölkerung sind aktive Pferdesportler.

Ob da die Pferdeleute, die in Eigenregie Pferde halten, züchten und nutzen bereits mitgezählt wurden? In jedem Fall konnten wir im Gespräch unsere Art des Reitens und Fahrens vorstellen. Interessant waren die umfangreichen Fahrveranstaltungen in Holland und der Austausch mit ambitionierten Jägern und Jagdpächtern, auch außerhalb NRWs. In einigen Regionen gibt es während der kalendarischen und uhrzeitlichen Hauptjagdzeiten Einschränkungen, über die ansässige Reitbetriebe und Pferdehalter direkt informiert werden. In den übrigen Zeiten sind die Wald- und Flurgebiete für alle nutzbar, also auch für Reiter und Fahrer!

Zur EUREGIO gehören insgesamt 2.400 km Reitwege, die als Tourismuskomponente beworben werden. 1000 km davon entfallen auf die Münsterlandreitroute. Wenn auch nur 1% der Übernachtungen durch das Pferd zustande kommen, geht man von einem Primärbruttoumsatz von 43 Mio. Euro aus, heißt es in der Pressemitteilung des Horse Competence Center Germany (HCCG), die zusammen mit der niederländischen Hippisch Platform Twente die Studie durchführen.

Mit Recht war die VFD bei diesem Expertentreffen vertreten. Ging es doch um Potenziale, die noch in der Region schlummern. Besonders interessiert waren die Teilnehmer des Expertentreffens an Sternritten zu besonderen Events wie im vergangenen Jahr die Stafettenreiter zur Equitana 2013 nach Essen anlässlich der Rekener Charta. 2014 gibt es im Juli den Sternritt zur Eurocheval in Offenburg (Baden-Württemberg), warum nicht auch große Turnierveranstaltungen wie Horse & Dreams in Hagen durch ein Wanderreiterdorf bereichern und damit zusätzlcihe Zuschauer ansprechen?

 Eine weitere Einsatzmöglichkeit von VFD-Mitgliedern könnte sein, Studierende der Hochschule Osnabrück und der Universität Twente im Praxisteil zu unterstützen und damit Absolventen mit unseren VFD-Ideen vertraut zu machen…

 Sandra Pendls Bericht findet ihr hier: http://www.vfdnet.de/index.php/niedersachsen-bremen/osnabrueck/osnabrueck-aktuelles/5832-euroregio-treffen

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher