Wir gehen mit unseren Reitgästen zu jeder Jahres- oder Tageszeit und auch bei jedem Wetter durch Wald und Flur. Dabei wird für uns ein Trend immer deutlicher sichtbar: nämlich der Trend, sich nicht dem Wetter entsprechend zu kleiden. Immer wieder kommen Reitgäste mit völlig unzureichender Garderobe, um an längeren Wanderritten teilzunehmen. Scheinbar ist es viel wichtiger mit Stiefeln, Hose und Weste wie ein Reiter auszusehen, als auf die eigene Gesundheit zu achten. Handelsübliche Reithosen liegen eng an und bieten keinen Platz für eine wärmende Luftschicht. Die fast überall zu findenden Reitstiefel sind meist eng anliegende, besonders hohe „Gummistiefel“ die alles andere als atmungsaktiv sind. Bei Sonnenschein kochen die Füße über und bei Kälte halten sie nicht im geringsten warm. Der auf dem Pferd sitzende Reiter ist weit weniger in Bewegung als ein Spaziergänger. Die richtige Garderobe ist wichtiger Bestandteil jedes ordentlich durchgeführten Wanderrittes. Gerade bei Kälte braucht man mehr als nur eine Bekleidungsschicht.Viele dünne Kleidungsstücke sind besser als ein dickes, weil die Luftschicht zwischen ihnen besser isoliert. Das gilt für jedes Körperteil. Mit vielen übereinander liegenden Schichten ist es möglich, immer etwas an- oder auszuziehen, je nachdem wie viel Wärme der Körper gerade produziert oder halten muss. Schweißnasse Kleidung lässt den Körper schneller auskühlen und ist deshalb zu vermeiden oder schnellstmöglich zu wechseln. Übrigens gehen ca. 70 % der Körperwärme über den Kopf verloren! Unser Körper hält die wichtigsten Organe, vorrangig das Gehirn, am längsten auf Betriebstemperatur, was bedeutet, dass alle entbehrlichen Körperteile dem Überleben geopfert werden können.Das ist der Grund, warum Finger, Zehen, Ohren, Kinn und Nase am stärksten gefährdet sind.Eines der einfachsten Hilfsmittel bei ungenügender Garderobe ist ZEITUNGSPAPIER.Es isoliert hervorragend, kann an jedem Körperteil genutzt werden und ist wirklich überall verfügbar. Man kann es um Arme, Beine oder den Oberkörper wickeln und für die Füße Fußlappen zurechtmachen. Es ist leicht, dünn und passt unter jede Kleidungsschicht. Wir haben nicht für jeden Reitgast passende Bekleidung in Reserve, aber immer genügend Zeitungspapier, um unzureichend bekleideten Reitern den Ritt doch noch zu einem Erlebnis zu machen.

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher