Sträucher wehren sich mit Dornen, aber Gräser tun es mit Gift. Gift für die Pferde.

Foto Wolfram SchleheAls ich im November am Zugangsweg der Pferde zur Koppel entlang lief, fiel mir ein kleiner Schlehenbusch am Zaun auf, an dem die Pferde den Sommer über von beiden Seiten herumgeknabbert hatten. Er hatte streichholzlange Dornen gebildet, was im belaubten Zustand nicht auffiel. Das ist die Reaktion der Pflanze auf das ständige Knabbern der Tiere, die Folgen sind offensichtlich. Im Pflanzenreich sind solche Abwehrreaktionen gängige Praxis.

Nicht so offensichtlich ist die Reaktion der Gräser bei Überweidung oder Dauerweide. Die pflanzliche Alternative zu äußeren Abwehrmaßnahmen (Stacheln, Dornen) sind nämlich Gifte oder Stoffe, die dem Pflanzenfresser den Appetit verderben sollen. Vier wichtige Gräser auf Weiden bilden unter Stress Gifte, die für Pferde richtig gefährlich werden können.

Dr. Renate Vanselow vom VFD-Arbeitskreis Umwelt hat vielfach darüber berichtet. Die Artikel  „Gift auf unseren Weiden?“ und „Vergiftungen durch Gräser“ solltet ihr euren Pferden zuliebe unbedingt lesen.

Ich habe vorigen Herbst ein Probe von einem der wahrscheinlich giftigsten Gräser, dem Rohrschwingel, der vom Rohrschwingel L0620Straßenrand in unsere Koppel eindringt, auf Mutterkorngifte analysieren lassen. Das Ergebnis war beunruhigend! Die Pflanzen sind tatsächlich giftig und mit den Pilzen infiziert, die unter Stress Mutterkorngifte produzieren. Die Gefahr ist real geworden! Mein Pferd lasse ich an Wegrändern nun ganz bestimmt nur noch dort grasen, wo sicher keine der potentiell giftigen Gräser mehr wachsen.

 

Herbst und Frühjahr sind kritische Zeiten, die Gräser stehen durch den Wechsel von Nachtfrost und sonnigen Tagen unter Stress. Werden sie von den Raureif WW IIPferden ständig abgebissen, erst recht.

Wolfram Wahrenburg, VFD Arbeitskreis Umwelt

Ob das Gras auf euren Weiden giftig ist, könnt ihr messen lassen. Sicher ist sicher! Wie es geht, erfahrt ihr hier im Artikel.

Welche Gräser sind für Pferdeweiden geeignet- wo sind sie erhältlich?  Diese Fragen beantwortet Dr. Renate Vanselow bei Artgerecht Tier

VFD-Partner Appels Wilde Samen bietet geeignete Saatgutmischungen für Pferdeweiden und Heuwiesen an.

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher