AK Umwelt

Die VFD ist Partner von Naturschutzverbänden mit  dem Wanderreiten und Fahren als Natursport und der Pferdehaltung unter Berücksichtigung ökologischer Aspekte. In der Satzung der VFD sind der Schutz von Tier und Umwelt und die schonende Nutzung der Natur als Vereinsziel festgeschrieben.

Einen Schwerpunkt der Arbeit stellen die naturschutzrelevanten Aspekte des Reitens/Fahrens und der Pferdehaltung dar.

Ein zweiter Schwerpunkt der Arbeit des AK Umwelt ist die tiergerechte Haltung von Equiden und die Veröffentlichung entsprechender Publikationen hierzu. Pferde sind Grasfresser, die Qualität des Grünlands beeinflusst ganz maßgeblich ihre Gesundheit. Die moderne Intensivlandwirtschaft birgt einige Gefahren für die artgemäße Haltung der Pferde. Deshalb geht es auch um Gräsergifte und Gentechnik in Futtermitteln, um die Folgen der modernen Weidewirtschaft, Artenvielfalt auf Pferdeweiden und um vieles mehr.

Der Arbeitskreis Umwelt befasst sich mit den Einflüssen der Pferde auf die Umwelt und den Einflüssen der Umwelt auf die Pferde. Der Arbeitskreis Umwelt ist 2010 aus dem Arbeitskreis Recht und Umwelt hervorgegangen, der sich bereits seit dem Jahr 2001 auch mit Umweltthemen beschäftigt hat. Als Ergebnis dieser Arbeit wurde im Sommer 2008 das Handbuch "Pferd und Umwelt" herausgegeben, der lang erwartete Nachfolger des bekannten Positionspapiers "Pferd und Naturschutz".

DNR EU-Umweltnews vom 07.05.2019 Am 6. Mai hat der Weltbiodiversitätsrat IPBES nach mehrtägigen Beratungen in Paris eine 39 Seiten umfassende Kurzfassung seines Berichts zum weltweiten Zustand der Biodiversität veröffentlicht. Der Verlust von Arten, Ökosystemen und ökologischer Vielfalt ist eine ...

Die Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V. (VFD) setzt ein klares Zeichen für ein solidarisches und nachhaltiges Europa. Als Mitglied im Deutschen Naturschutzring (DNR) unterstützt sie #natürlichEuropa. Dahinter verbirgt sich eine gemeinsame Kampagne von rund 90 Natur-, ...

Naturliebhaber beobachten den dramatischen Rückgang an Insekten und Vögeln. Die Mitglieder der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V. (VFD) sind laut Satzung in besonderer Weise dem Tierschutz, dem Naturschutz und der Umwelt verpflichtet.

„DIE WIESE – EIN PARADIES NEBENAN“ Nach dem sagenhaften Erfolg seiner großen Naturfilmproduktionen „Das Grüne Wunder – Unser Wald“ und „Magie der Moore“ bringt der vielfach international prämierte Regisseur und Kameramann Jan Haft, der inzwischen als einer der besten Naturfilmer der ...

Die aktuelle Schweizer Studie über die Ökobilanz von Haustieren sorgt gerade für Aufregung. Belastet unser schönes Hobby die Umwelt derart, dass wir als Pferdefreunde und Pferdehalter ein schlechtes Gewissen haben müssen?

Traditionell wird das neue Jahr mit einem krachenden Feuerwerk begrüßt. Dieser Brauch geht  vermutlich auf die alten Germanen zurück, die mit Feuerrädern die Dunkelheit und böse Geister vertreiben wollten.

Das Präsidium des VFD-Bundesverbandes ernennt Hilke Patzwall mit Wirkung zum 1.1.2019 zur Beauftragten der VFD für alle Angelegenheiten, die das Kuratorium Sport & Natur (KSN) betreffen. Dazu gehören die Kommunikation mit dem KSN in Abstimmung mit dem Präsidium und ggf. mit den Landesverbänden, ...

Beirat „Umwelt und Sport“ will Nachhaltigkeit im Sport - Hilke Patzwall setzt sich seit vielen Jahren als VFDlerin für das Reiten in der Natur sowie die naturnahe Pferdehaltung einerseits und für Nachhaltigkeit andererseits ein. So war sie auch Mitautorin von unserem Handbuch "Pferd und Umwelt". ...

Werbung