Seit 2016 arbeitet der Bundesverband auf Beschluss der Bundesdelegierten mit dem Naturschutz zusammen und fördert die Forschung zum Herdenschutz. Außerdem wurde mit dem selben Beschluss die AG Wolf im Mai 2016 gegründet. Da das Thema "Wolf" sehr stark polarisiert, sollte die Arbeitsgruppe sachlich informieren und die VFD beratend zu unterstützen. Die VFD steht Einzelpersonen, aber auch Behörden und Organisationen gerne beratend zur Verfügung, wenn es um Fragen zum Schutz von Pferden, Eseln oder Mulis in Wolfsgebieten geht. Die Arbeitsgruppe wurde daher umbenannt in AG Herdenschutz    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

VFD-Positionen zum Herdenschutz Obergrenze von Wölfen
Wolfsabweisende Pferdezäune Evidenzbasiertes Wildtiermanagement (Wolf)
Versicherung und Herdenschutz VFD Forderungen zum Herdenschutz
Informationen in den Bundesländern  

 

Der Wolf in Europa, in Deutschland ist eine Realität, der man als Tierhalter nicht ausweichen kann, und somit ist der Schutz unserer Equiden, der Schutz von Weidetieren ein aktuelles Thema, dass sehr emotional ist und wenig sachlich diskutiert wird.

Diese Seite der Europäischen Kommission enthält Links zu wissenschaftlicher Literatur und Veröffentlichungen anderer Initiativen zu großen Carnivoren (Fleischfresser) in Europa, zum Management großer Carnivoren, zur Erhaltung und zum Zusammenleben mit Menschen. Die Bibliothek wird ...

Positionspapier des Deutschen Wanderverbandes Unter dem Titel „Mit dem Wolf leben – aber wie?“ hat der Deutsche Wanderverband (DWV) rechtzeitig zum Tag des Wolfes am 30. April ein Positionspapier erarbeitet. Das unter Federführung von Theodor Arend, beim Deutschen Wanderverband (DWV) zuständig ...

Weidetierhalter, Tierschützer, Jäger und Naturschützer haben sich zum ersten Mal im August 2017 in Berlin auf eine gemeinsame Strategie zum Umgang mit Wölfen in Deutschland geeinigt. Die Plattform Weidetierhaltung und Wolf ist ein Bündnis von Verbänden aus Landnutzung Natur- und Tierschutz, diese ...

BERLIN 21.01.2020 - Gemeinsam mit der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe hatte die Naturstiftung David zu dem Workshop "Tierwohl in der Landschaftspflege auf NNE-Flächen" eingeladen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden Erfahrungen zu Weideeinrichtungen als Maßnahme des Herdenschutzes vorgestellt.    Beim ...

In Sachsen gibt es auch Pferde, Isländer und Ponies, die zumindest im Sommer Tag und Nacht auf der Koppel sind, vor allem Jungpferde. Mir ist bislang noch kein Angriff auf Pferde in Sachsen bekannt geworden, bei dem Wölfe als Täter nachgewiesen wurden. Allerdings werden Wolfsangriffe seit der Umstrukturierung ...

AID-Sichere Weidezäune

Die Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V. (VFD) hat sich in ihrer Satzung dem Natur-, Umwelt- und Tierschutz verpflichtet. Obwohl der Wolf nach EU- und Bundesrecht in Deutschland eine streng geschützte Tierart ist, wird sein Lebensrecht nicht über die Sicherheit von Menschen ...

Nutztierhalter und Naturschützer, Ehrenamtliche, Fachleute aus den Nutztier- und Umweltverbänden, ein Rechtsanwalt, ein Bürgermeister und interessierte Bürger trafen sich in Mainhardt zu einer Fortbildung in Sachen Wolf und Herdenschutz. Veranstaltet wurde dieses Seminar von der Gesellschaft zum ...

Werbung